Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

FASZINIERENDE WILDTIERBEGEGNUNGEN

Autor: Travel Alberta

Main image

Paddy Pallin

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

Am Waldrand regt sich ein Wapitihirsch. Schnell greife ich zur Kamera. Unsere Tourgruppe schießt eifrig Fotos und folgt unter Anleitung einheimischer Experten den Spuren wilder Tiere. Die Wildtiertouren in den Kanadischen Rocky Mountains sind ein Traum für jeden Tierfreund. Das Beste daran: Die Teilnehmer haben Gelegenheit, den Tieren in freier Wildbahn aus nächster Nähe zu begegnen. Ich bekomme jedes Mal eine Gänsehaut.

Besonders gute Erfolgsaussichten haben Sie in Albertas Nationalparks von Banff, Jasper und Waterton, wobei die Tiere zwischen Frühling und Herbst am aktivsten sind.

Erkundungstouren in der Wildnis

Albertas gigantisches Parksystem mit über 250 Provinzparks und Erholungsgebieten dient einer unglaublichen Anzahl von 587 verschiedenen Arten an Säugetieren, Vögeln und Fischen als Schutzraum. In den letzten Jahren ist es mir gelungen, einen Blick auf alle der berühmtesten Wildtiere Albertas zu erhaschen – Wapitihirsch, Elch, Dickhornschaf, Grizzlybär, Bison, Puma und Wolf. Auf meiner persönlichen Liste stehen außerdem noch Luchse, Rotluchse und Vielfraße, die besonders schwer aufzuspüren sind und sich bisher vor mir versteckt haben.

Die geführten Unternehmungsmöglichkeiten reichen von gemächlichen Spaziergängen bei Sonnenuntergang über wildblumenbedeckte Wiesen bis hin zu anspruchsvollen Reitexkursionen durch Täler und über Bergpässe mit spektakulärem Ausblick auf die Gipfel. Bei allen Entdeckungen steht die Sicherheit der Teilnehmer und Tiere stets im Vordergrund. Um den Schutz der einheimischen Tierwelt zu gewährleisten, achten die Guides darauf, dass immer ein sicherer Abstand zu Tieren gehalten wird (30 Meter bei größeren Tieren und 100 Meter bei Bären) und Essensabfälle ordnungsgemäß entsorgt werden, damit sie nicht aufgespürt werden können.

Wildtierbeobachtungstouren in Banff

Der Grizzlybär ist untrennbar mit den Kanadischen Rockies verbunden. Ich möchte so viel wie möglich über die Bären erfahren und vielleicht – mit etwas Glück – sogar auch wieder einen zu sehen bekommen.

Bei der geführten Sightseeing-Tour „Discover Grizzly Bears“ von Discover Banff Tours dreht sich alles um Meister Petz. Mit der Lake Louise Gondola geht es den Berg hinauf. In der Ferne ist der Victoria Glacier zu sehen, während wir das Tal unter uns nach Bären absuchen. Oben angekommen besuchen wir ein Informationszentrum, in dem wir mehr darüber erfahren, wie sich die Bären, die an der Spitze der Nahrungskette stehen, in den Bergen ernähren.

Bei einem Rundgang erzählt uns unser Guide, dass in der Gegend regelmäßig Grizzlybären gesichtet werden. Wir haben heute zwar kein Glück – ein anderer Teilnehmer aus unserer Gruppe hat aber gestern einen Bären gesehen. Wir nehmen uns vor, bald wiederzukommen.

Später brechen wir zu einer „Evening Wildlife Safari“-Tour unweit der Ortschaft Banff auf. Dabei beobachten wir, wie Bergziegen steile Berghänge erklimmen. Im Licht der untergehenden Sonne dreht sich eine Ziege zu mir um. Schnell stelle ich mein Stativ auf, um einen weiteren unvergesslichen Moment festzuhalten.

Beliebte Aktivitäten
  • Wildtiere beobachten
  • Sightseeing-Touren
Anbieter