Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

IM LAND DER COWBOYS

Autor: Travel Alberta

Main image

Shawn Parker @flashparker

  • Thumbnail
  • Thumbnail

Schon ein einziger Besuch auf einer authentischen Guest Ranch in Alberta kann süchtig machen. Nachdem ich eine Woche lang bei der Arbeit mit der Herde geholfen, die Tiere versorgt, die Kameradschaft mit den echten Cowboys genossen und die spektakulären Sonnenuntergänge bewundert hatte, war ich der Wildwest-Romantik mit ihren Traditionen und ihrer überlieferten Lebensweise mit Haut und Haaren verfallen.

Wer einmal Ranch-Luft geschnuppert hat, der kommt mit Sicherheit bald wieder. Egal, ob Ihr Herz für Lieder und Legenden, maßgeschneiderte Western-Kleidung oder Reiten und das Hantieren mit dem Lasso schlägt: In Alberta können Sie Ihrem inneren Cowboy freien Lauf lassen.

Stiefel – weit mehr als nur ein Mode-Accessoire

Mit einem hochwertigen Paar Stiefel sind Sie schon auf dem besten Weg zum Cowboy. Erste Adresse dafür ist seit 1978 die Alberta Boot Company in Calgary. Sollte Ihnen keines der 6.000 vorrätigen Paar Stiefel passen, können Sie sich immer noch ein maßgeschneidertes Paar anfertigen lassen. Meine Stiefel sind an einer Stelle ein bisschen abgestoßen – ein Andenken an eine Bachüberquerung, bei der ich abgerutscht und unsanft gelandet bin. Nach den langen Tagen im Steigbügel sind sie auch schon etwas abgewetzt, und die Bückfalten und Schlammreste stammen vom Zäunereparieren im Regen. Je älter die Stiefel sind, desto mehr Geschichten haben sie zu erzählen – wie echte Cowboy-Poesie.

Cowboy-Poesie

Jedes Jahr gibt es in Alberta mindestens ein Dutzend Cowboy Poetry-Events, die zahlreiche Dichter und Musiker mit einer Schwäche für Country und Western anlocken. Mitte Juli finden Sie mich beim Willow Creek Cowboy Gathering in Stavely, etwa eine Stunde südlich von Calgary, wo ich mit dem Fuß den Rhythmus zur Musik klopfe und mit den Geschichtenerzählern lache. Junge und alte Dichter aus allen Ecken des Kontinents erzählen Legenden um das romantische Leben auf der Ranch. Die Sagen haben vielleicht einen wahren Kern, aber – wie heißt es doch so schön: Davon muss man sich eine gute Geschichte ja nicht verderben lassen. Abgerundet werden diese Veranstaltungen meistens durch Tanz und verschiedene Reit-Events.

Ein Ausflug in die Vergangenheit

Als erstklassigen Einstieg in das Western-Erbe Albertas empfiehlt sich ein Abstecher zur historischen Bar U Ranch am berühmten Cowboy Trail (Highway 22) in den Ausläufern der Kanadischen Rocky Mountains. Das Anwesen ist eine aktiv bewirtschaftete Ranch. Sie dürften also kein Problem haben, ein Lasso in die Finger zu bekommen. Damit können Sie dann versuchen, einen als Kalb verkleideten Heuballen einzufangen. Während mein Mann an seinen Lassokünsten feilt, nippe ich an einem Kaffee, der über offenem Feuer gebrüht worden ist. Die Kinder werden derweil von rhythmischen Hammerschlägen angelockt und können zusehen, wie ein Ledersattel verziert wird. Anschließend kommen sie ganz stolz mit einem selbst gemachten Lederanhänger zurück. Eine Rundfahrt in dem von seidig schwarzen Percheron-Pferden gezogenen Wagen bietet eine wundervolle Gelegenheit, sich genauer auf der Ranch umzusehen. Wir versuchen immer, unseren Besuch auf der Bar U Ranch auf eines der zahlreichen Sommer-Events abzustimmen. Ganz weit oben auf der Wunschliste steht dabei die traditionelle Western-Feier am 1. Juli, dem kanadischen Nationalfeiertag.

Tanzen wie ein Cowboy

Einmal haben wir im Sommer einen Roadtrip nach Hill Springs unternommen und das Wochenende beim Great Canadian Barn Dance verbracht. Am Samstagabend haben wir verschiedene Tänze wie den traditionellen Two-Step, Line-Dancing und Square-Dancing gelernt. Ein Riesenspaß! Für das nächste Mal haben wir uns die legendäre Western-Bar Ranchman’s Cookhouse & Dancehall im Süden Calgarys vorgenommen. Ich kann das berühmte Stampede Beef on a Bun – ein gefülltes Brötchen mit zarter, 24 Stunden marinierter Rinderbrust, die quasi auf der Zunge schmilzt – fast schon schmecken. Meine Cowboy-Stiefel können es kaum noch erwarten.

Beliebte Aktivitäten
  • Reiten
Anbieter