Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

SCHNEESCHUHWANDERN IM ELK ISLAND NATIONAL PARK

Autor: Heather Egger

Heather verfasst ihre Berichte am liebsten bei Mondschein in ihrer Heimat Edmonton. An Sonntagen im Sommer trifft man sie draußen auf dem Land mit ihren beiden Kindern. Sie entspannt am liebsten vor dem Kamin in ihrer Hütte in Jasper bei einem leckeren Essen (neben dem Reisen ihre größte Leidenschaft).

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail

An einem nebligen Wintermorgen treffen meine Freunde und ich im Elk Island National Park ein, um den Schnee voll auszukosten. Unser erstes Ziel ist der Bison Trail Loop. Vielleicht werden wir ja ein paar Waldbisons zu sehen bekommen? Die majestätischen Tiere galten schon als ausgestorben – heute streifen wieder mehr als 300 davon frei durch den Park. Als die Sonne durch den Nebel bricht, sehen wir in der Ferne zwischen den blätterlosen Espen den Schatten einiger Bisons.

Die Tiere pflügen mit ihren Hufen durch den tiefen Schnee, um an die leckeren Gräser zu gelangen. Dabei schwingen sie ihre massiven zotteligen Köpfe hin und her. Die imposanten Säugetiere sind behäbig, wachsam und selbst aus der Ferne enorm groß. Nach einigen Minuten ziehen sie sich tiefer in den Wald zurück – da betritt ein junger Elch auf der Suche nach seinem Frühstück die Lichtung. Noch ganz begeistert von unserer Beobachtung fahren wir weiter, um unsere Guides zu treffen.

Natur vor den Toren der Großstadt                                                        

Meine Freunde und ich kommen oft hierher, denn der Park liegt nicht einmal 40 Minuten östlich von Albertas Hauptstadt Edmonton. Im Winter ist die endlose stille Landschaft mit einem dicken Schneeteppich bedeckt, der von einem insgesamt über 80 Kilometer langen Wegenetz durchzogen ist – perfekt für Schneeschuhwanderungen.

An einem Pavillon treffen wir unsere Guides. Während wir uns bei einer heißen Schokolade am Feuer wärmen, erfahren wir mehr über die lange Geschichte des Parks und seine tierischen Bewohner. Der Elk Island National Park wurde 1906 als eines der ersten Großwildschutzgebiete in Kanada eingerichtet. Ein Zaun schützte die einheimischen Wapitihirsche, Elche und Maultierhirsche. Ein Jahr später wurde eine 400 Tiere starke Herde Präriebisons angesiedelt, die damals zu den letzten Vertretern ihrer Art gehörten. Heute freuen sich Schutzgebiete in aller Welt über umgesiedelte Prärie- und Waldbisons aus dem Elk Island National Park. Mehr als 80 Prozent der weltweiten Population stammen von Tieren aus dem Park ab.

Erste Gehversuche auf Schneeschuhen

Priscilla, unser erster Guide, verteilt hölzerne Schneeschuhe – eine leichtere, moderne Variante der klassischen Schneeschuhe – und rät uns, ein wenig auf dem flachen Boden hin und her zu laufen, sodass sich die Riemen schön festziehen. Schon nach wenigen Schritten fühlen wir uns auf unseren neuen breiteren und längeren Füßen ganz sicher und können es kaum erwarten loszuziehen.

Auf dem See wird der Wind stärker. Mit sicheren Schritten stapfen wir über den gefrorenen Untergrund und sind fasziniert von der wilden Landschaft. Zwischendurch posieren wir aus lauter Albernheit in Siegerpose für die Kamera – ganz so, als hätten wir gerade den Nordpol bezwungen!

Nach etwa einer Stunde sind wir wieder zurück am wärmenden Zelt, das Priscilla zuvor am Ufer aufgeschlagen hat. Wir drängen uns um den Holzofen, atmen die rauchige Wärme ein und verputzen warme Baguettes mit geschmolzenem Honig.

Anschließend schlendern wir noch über den Fußsteg und lauschen den Geräuschen des Parks: Außer dem Zwitschern der Meisen, dem Schnalzen und Pfeifen der Eichhörnchen und dem Rascheln des Schilfs sind nur unsere dumpf auf dem hohlen Holzsteg hallenden Schritte zu hören. Dann sind wir wieder am Auto angelangt und lassen auf dem Heimweg die Eindrücke von unserer Wanderung, die herzliche Kameradschaft und die eisige Schönheit des Elk Island National Park nachwirken.

Beliebte Aktivitäten
Anbieter