Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

SKI BIG 3 IN ALBERTA – FÜR EIN SKI-ERLEBNIS HOCH DREI

Autor: Jane Marshall

Jane ist eine Journalistin aus Edmonton. Man weiß nie, wo man sie antrifft – vielleicht auf den Gipfeln des Himalaya, tief im Pulverschnee der Rockies oder beim Interview einer der interessanten Zeitgenossen, die sie auf ihren Reisen immer wieder kennenlernt.

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

Wenn man zum Skifahren in die Kanadischen Rocky Mountains reist, ist ein Skigebiet einfach nicht genug. So geht es zumindest unserer Familie. Genau da kommt Ski Big 3 ins Spiel. Mit nur einem Ticket erhalten Sie Zugang zu drei Resorts: zum Skigebiet nahe des majestätischen Lake Louise, zur hochgelegenen Welt des Sunshine Village und zum familienfreundlichen Resort Mt. Norquay. So kommen im Banff National Park Wintersportler aller Altersstufen und Niveaus voll auf ihre Kosten! Jedes Resort hat seine eigenen Besonderheiten. Durch die große Auswahl dürften keine Wünsche offenbleiben.

Seit unserem letzten Familienausflug in die Berge ist schon viel zu viel Zeit vergangen, und mittlerweile hat uns buchstäblich das Rocky-Mountain-Fieber gepackt. Die steilen Gipfel üben eine magnetische Anziehungskraft auf uns aus und rufen uns förmlich zu sich. Wir fahren den malerischen Icefields Parkway entlang und blicken auf gigantische Gipfel, die in den blauen Himmel emporragen. Im hinteren Teil des Vans stapelt sich unsere Ausrüstung und wartet nur darauf, bei einem tollen Skitag zum Einsatz zu kommen. 

Die Verlockungen des Lake Louise

Lake Louise bietet genau das, was wir jetzt brauchen. In Windeseile machen wir es uns in der „Grizzly Express Gondola“ bequem und genießen die Aussicht auf die Berge Victoria und Temple, die wie Juwelen in der Morgensonne glitzern.

Wir beginnen an der Vorderseite, die für ihre schnellen Abfahrten bekannt ist, und sausen die Pisten „Ladies' Downhill“ und „Juniper“ hinunter. Als Nächstes nehmen wir den „Top of the World Express Quad“, um auf die anspruchsvolle Rückseite des Berges zu gelangen, wo sich eine himmlische Piste an die nächste reiht. Schnell gewöhnt sich mein Körper wieder an das geschmeidige Gefühl des Carvens, während die frische Bergluft meine Lebensgeister weckt. Mit großen Augen blicken wir auf diese Landschaft, die sich durch flache Fichten, einen strahlend blauen Himmel und endlos viel Schnee auszeichnet. Meinen Kindern steht ein großes Grinsen ins Gesicht geschrieben. Es gibt keinen Ort, an dem ich jetzt lieber wäre.

Tolle Tage – und Nächte – in Sunshine Village

Sunshine Village ist ein fester Bestandteil unserer Familientradition. Wir kommen jedes Jahr hierher, und zwar schon seit drei Generationen, um dem Alltagstrott zu entfliehen und uns an diesem fantastischen Bergparadies zu erfreuen.

Wir wälzen uns aus den Betten, gehen durch die Schiebetüren hinaus, lassen unsere Stiefel in die Bindungen klicken und befinden uns kurz darauf bereits auf den Pisten von Standish. Nirgendwo sonst in Banff wird dieses einzigartige Ski-in/Ski-out-Erlebnis geboten. Am Ende des Tages hat man die Pisten quasi für sich allein, nachdem alle anderen Skifahrer mit der Gondel wieder ins Tal zurückgekehrt sind. Wenn man eine Nacht unter einem sternenübersäten Himmel auf einer Höhe von 2.195 Metern verbracht hat, kommt es einem fast unfair vor, dem Himmel so nahe zu sein. Aber auch nur fast. Vielen Dank, Sunshine Mountain Lodge.

Mein Sohn Ben und sein Großvater Jim haben das Chimney Corner Restaurant der Lodge zu ihrem absoluten Lieblingsort auf der ganzen Welt auserkoren. Durch die riesigen Fenster hat man einen atemberaubenden Blick auf die Berge, während wir uns drinnen am offenen Kamin aufwärmen, heiße Schokolade trinken und uns Geschichten vom Skitag erzählen.

Meine Lieblingsstrecke ist die Piste „Bye Bye Bowl“, die entlang des Lookout Mountain verläuft. Die am höchsten Punkt des Resorts gelegene schwarze Piste ist wirklich etwas ganz Besonderes. Nehmen Sie sich ruhig etwas Zeit, um die Aussicht zu genießen, nachdem Sie aus dem „Great Divide Express Quad“ ausgestiegen sind. Hier blicken Sie auf verschneite Gipfel, die weit in den Himmel emporragen – und zwar so weit das Auge reicht. Holen Sie tief Luft, denn die Aussicht, die Sie hier erwartet, wird Ihnen den Atem rauben.

Familienspaß in Norquay

Das Skigebiet Mt. Norquay ist nur fünf Minuten von Banff entfernt, also können Sie ruhig ausschlafen und trotzdem einen ganzen Tag auf den Pisten des Berges verbringen. Das Skifahren in diesem Resort ist ein toller Abschluss Ihrer Rundreise durch die Big 3. Auf den langen, sanft abfallenden Pisten können Sie Ihren Muskeln ein wenig Entspannung gönnen.

Ziehen Sie Ihre Spuren auf der berühmten „North American“-Abfahrt. Die schwarze Piste ist mit zahlreichen Buckeln übersät und bietet atemberaubende Aussichten auf die im Tal liegende Stadt Banff. Wenn Sie auf der Suche nach Nervenkitzel sind, können Sie es auch mit einer Runde Nachtskifahren versuchen. Das Resort ist von 17:00 bis 22:00 Uhr beleuchtet.

Wissenswertes

Mit dem „Tri-Area Lift Ticket“ für die Ski Big 3 erhalten Sie Zugang zu einem insgesamt 3.237 Hektar großen Skigebiet mit 290 Pisten, in dem jährlich 9 Meter Schnee fallen. Die Begeisterung Ihrer Kinder wird keine Grenzen kennen. Ihre Familie wird sich im Big 3 sofort heimisch fühlen.

Beliebte Aktivitäten
Anbieter