Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

AUF DEM SEGWAY DURCH DAS FLUSSTAL VON EDMONTON

Autor: Joanne Elves

Auf Joannes Grundschulzeugnis wurde vermerkt, dass sie viele Fragen stelle. Ein absolutes Kompliment für Joanna und immer noch der Antrieb auf ihren Reisen durch die Weiten Albertas. Zusammen mit ihrer Familie ist sie ständig auf der Suche nach spannenden Abenteuern und interessanten Orten.

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail

Der wunderschöne mächtige North Saskatchewan River windet sich mitten durch Edmonton. Die steilen Flussufer sind mit einem dichten Baumteppich bedeckt, und die Uferwege laden zum Spaziergehen und Radfahren ein. Eine Segway-Tour mit River Valley Adventure Co. bietet jedoch ein Sightseeing-Erlebnis der etwas anderen Art.

Die innovativste Art der Fortbewegung

Als ich unseren Freunden eine Segway-Tour vorschlug, blickte ich in leere Gesichter. Ich erklärte ihnen, dass ein Segway ein cooles, elektrisch angetriebenes Fahrzeug mit zwei Rädern ist – eine Art aufgemotzter Roller mit großen Gummireifen für Straßen und Gehwege, der absolut sicher ist. Damit war die Entscheidung gefallen, mal etwas Neues auszuprobieren. Nach einer kurzen Fahrt zum Louise McKinney Park nahe des Stadtzentrums wurden wir am Segway-Verleih mit Gefährten ausgestattet.

Die meisten aus unserer Gruppe wollten gleich aufsteigen und losfahren, aber die Teilnahme an einer kurzen Einführung zur Bedienung des Segways ist verbindlich. Davon abgesehen war eine Teilnehmerin unserer Gruppe auch etwas nervös. Deb gab zu, dass sie sich schon beim Radfahren unwohl fühlt. Sie befürchtete, dass die Segway-Fahrt über ihre persönlichen Grenzen hinausging.

Wir wurden angewiesen, uns mit unseren Segways aufzustellen, und erhielten eine ausführliche Einweisung zum Aufsteigen, Stillstehen und Absteigen. Computer und Monitore am Gerät messen die Körperbewegungen und halten Sie und das Gerät im Gleichgewicht.

Bei der Fahrt über den Minikurs konnte unser Guide sehen, dass Deb sich immer noch unsicher fühlte. Als wir zu unserer einstündigen Tour aufbrachen, fuhr sie deshalb direkt hinter ihm. Nicht einmal drei Minuten später grinste sie bis über beide Ohren.

Tour auf dem TransCanada Trail

Das Wegnetz im Edmonton River Valley ist Teil des TransCanada Trail – dem längsten zusammenhängenden Wanderweg der Welt. Nach einer gewundenen Fahrt durch den chinesischen Garten ging es geradewegs zum Fluss. Es machte großen Spaß, den Fluss auf der hölzernen Fußgängerbrücke zu überqueren und dann die Bäume im Henrietta Muir-Edwards Park anzusteuern. Der kühle frische Waldduft ließ mich vergessen, dass wir uns mitten in einer geschäftigen Großstadt befanden. Beschwingt schwirrten wir den Weg entlang. Ganz gleich, ob es bergauf oder bergab ging – der Segway kam mit allem klar. Und Deb auch!

Ein paarmal hielten wir an, um den Ausblick zu bewundern und mehr über die Geschichte Edmontons zu hören. Unter anderem erfuhren wir, dass der Fluss ein wichtiger Transportweg für die frühen Pelzhändler und Forschungsreisenden gewesen ist. Bei unserem Aufbruch bemerkten wir eine Hochzeitsgesellschaft, die sich auf eine Foto-Session vorbereitete. Wir spielten mit dem Gedanken, ihnen unbemerkt ins Bild zu rollen, entschieden dann aber, dass die Rückfahrt über die Brücke doch die bessere Idee war.

Am Ende unserer Tour war es Deb, die nicht von ihrem Segway absteigen wollte und unter allgemeinem Gelächter eine Ehrenrunde nach der anderen drehte. Als wir erfuhren, dass die Tour auch im Winter stattfindet, versprachen wir, wiederzukommen und das Fahren auf verschneitem Untergrund auszuprobieren.

Sightseeing zu Fuß, mit dem Rad oder Segway

Das mit 7.400 Hektar riesige Flusstal in Edmonton ist reich an Geschichten und Legenden. Die River Valley Adventure Co. bietet auch Rundgänge für Besucher an, die das Tal – das mit einem 150 km langen Wegnetz durch 22 Parks übrigens die größte städtische Parklandschaft Nordamerikas ist – lieber in etwas geruhsamerem Tempo erkunden möchten. Unterwegs werden Sie faszinierende Geschichten über die First Nations und die Métis, den Pelzhandel und die Pioniertage von Albertas Hauptstadt hören.

Beliebte Aktivitäten
Anbieter