Neun strandnahe Plätze zum Campen

Autor: Heather Egger, Travel Alberta

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

Campen an einem der größten Seen von Alberta

Mit seinen etwa 100 Kilometern an Länge bietet der Lesser Slave Lake eine Menge an Campingmöglichkeiten und Strände mit wunderbar weichem Sand. Am südlichen Seeufer könnt ihr in der Spruce Point Park Campground & Marina direkt am Wasser campen und vor Ort zum Fischen ein Boot mieten. 

Auf dem Hilliard's Bay Campground seht ihr beim morgendlichen Kaffeegenuss das Wasser durch die Bäume glitzern und der große Sandstrand des Parks lädt den ganzen Tag über zu Spiel & Spaß ein. 

Vor allem die Vogelinteressierten unter euch sind beim Martin River Campground bestens aufgehoben, denn ganz in der Nähe befindet sich das Boreal Centre for Bird Conservation. Der Platz ist außerdem von natürlichen Sanddünen umgeben und auch im Wald könnt ihr euch auf den Wanderwegen die Beine vertreten. 

Campen in Albertas einzigem Inselpark

Wenn ihr von der Stadt Lac La Biche aus die schmale Dammstraße bis zum Sir Winston Churchill Provincial Park nehmt, kommt ihr zur größten Insel des Sees Lac La Biche, wo euch ein ausgezeichneter Campingplatz erwartet, der besonders bei jungen Familien beliebt ist. Private Pfade führen vom Campingplatz zum Strand und zu den nahe gelegenen Spielplätzen. Den 300 Jahre alten Wald könnt ihr über Wege und Stege erforschen. Dabei gelangt ihr auch zu einem Beobachtungspunkt, von dem aus ihr weiße Pelikane bewundern könnt. 

Mit dem Kanu zum Campingplatz in Kananaskis Country

Der Interlakes Campground im Peter Lougheed Provincial Park – etwa zwei Stunden von Calgary entfernt – befindet sich am Lower Kananaskis Lake. Die Lage ist perfekt, um in der abendlichen Stille eine Paddeltour zu unternehmen und bei der Rückkehr direkt vor dem Campingplatz wieder anzulegen. In der Nähe ist auch der Ausgangspunkt des Upper Kananaskis Trail. Am besten folgt ihr dem Serpentinenweg bis zum türkisen Wasser des Rawson Lake – ein wahres Schauspiel der Natur, das einst von einem alten Gletscher in den Berg gearbeitet wurde.

Eine UNESCO-Welterbestätte entdecken

Im südlichen Bereich von Albertas Writing-On-Stone Provincial Park steht euch im Tal des Milk River ein Campingplatz zur Verfügung. Dort solltet ihr euch unbedingt die größte Ansammlung an Felszeichnungen der Prärie ansehen – doch eher morgens, noch bevor es heiß wird. Außerhalb der Schutzobjekte könnt ihr zwischen den faszinierenden, sogenannten Hoodoos umherstreifen, das sind riesige, säulenartige Felsformationen. Zurück beim Campingplatz wartet bereits das kühle Nass des seichten Flussufers. 

Quirlige Strände für heiße Sommertage

Das Wasser am Gull Lake, etwa eine halbe Stunde von Red Deer entfernt, ist seicht und warm. Die Stellplätze der beiden Campingplätze im Aspen Beach Provincial Park sind jeweils nur zwei Minuten vom Ufer entfernt. So befindet sich der Brewer's Campground ganz in der Nähe eines großen, tagsüber geöffneten Sandstrandes, während Lakeview über einen eigenen Strandabschnitt und auch Spielplatz verfügt. 

Jede Menge Badespaß im Pembina River

Etwas mehr als eine Stunde von Edmonton entfernt befindet sich der Pembina River Campground. Von den Stellplätzen im Bereich „F-loop“ sind es nur wenige Schritte zum erfrischenden Wasser. Das felsige Flussufer lädt zum Spielen ein, die Allerkleinsten planschen am besten auf dem tagsüber geöffneten Sand- und Kieselstrand. Entlang des Campingplatzes könnt ihr euch auch bei einer Reifenfahrt abkühlen, oder ihr mietet die Ausrüstung bei Pembina River Tubing und lasst euch den ganzen Nachmittag lang treiben. 

Beliebte Aktivitäten
  • Camping im Zelt
  • Bootfahren
  • Kanufahren
  • Wandern
  • Camping im Wohnmobil
Anbieter