Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

ALLES, WAS SIE ÜBER DIE SKI-SAISON 2016/17 IN ALBERTA WISSEN MÜSSEN

Autor: Christina Frangou

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

Holen Sie Handschuhe und Pudelmütze aus dem Schrank – in den Kanadischen Rocky Mountains ist der erste Pulverschnee des kommenden Winters gefallen. Mit diesen Tipps zur besseren Orientierung finden Sie die optimalen Abfahrten, Restaurants und sonstigen Angebote in den Bergskigebieten von Alberta. 


Lake Louise Ski Resort, Banff National Park
Lage: Lake Louise, 59,5 Kilometer nordwestlich von Banff
Größe: 971 Hektar
Gelände: 25 % einfach, 45 % mittel, 25 % schwer
Lifte: 10
Highlights: Lake Louise wurde die letzten drei Jahre in Folge bei den World Ski Awards als bestes Skigebiet Kanadas ausgezeichnet. Die Gründe liegen auf der Hand: überwältigende Abfahrten und ein atemberaubendes Panorama. 
Neuigkeiten: Auf der Speisekarte im Whitehorn Bistro finden Sie jetzt ebenso Produkte aus nachhaltiger Erzeugung mit dem „Ocean Wise“-Siegel wie am Büfett des Whisky Jack. Ob einheimisches Rind oder Tintenfisch-Carpaccio – hier können Sie mit gutem Gewissen zugreifen.
Insider-Tipp: Frühaufsteher sollten bei der First Tracks Experience zugreifen, um schon eine halbe Stunde vor Aufnahme des generellen Liftbetriebs auf den Hängen zu sein. 


Mt. Norquay, Banff National Park
Lage: 6 Kilometer nördlich von Banff
Größe: 76 Hektar
Gelände: 31 % einfach, 25 % mittel, 28 % schwer, 16 % extrem
Lifte: 6
Highlights: Das familienfreundliche Skigebiet am Mt. Norquay ist nur eine kurze Fahrt mit dem Shuttle-Bus von Banff entfernt und bietet eine hervorragende Skischule, günstige Saisonpässe und verschiedene Gastronomieoptionen am Berg.
Neuigkeiten: Die Fahrt im renovierten Spirit Chair ist jetzt noch angenehmer und komfortabler. 
Insider-Tipp: Bei den „Moonlight Ski & Dine“-Events bringt Sie der Sessellift zum Cliffhouse Bistro, wo Sie ein Menü mit sorgfältig abgestimmten Weinen erwartet. Zwischen den einzelnen Gängen können Sie ein paar Runden im Mondlicht drehen oder einfach den Skifahrern zusehen, die sich bei Flutlicht den Weg ins Tal bahnen.


Nakiska Ski Area, Kananaskis Country
Lage: 83 Kilometer westlich von Calgary über den Trans-Canada Highway (Hwy 1) und den Highway 40 in südlicher Richtung
Größe: 413 Hektar
Gelände: 13 % einfach, 59 % mittel, 28 % schwer
Lifte: 6
Highlights: Das Skigebiet Nakiska wurde anlässlich der Olympischen Winterspiele 1988 angelegt und begeistert mit Pisten im Olympia-Maßstab und einer hochmodernen Schneeanlage.
Neuigkeiten: Neben aufgerüsteten Schneemaschinen gibt es in diesem Winter auch ein großes Zelt für halb im Freien abgehaltene Mittagessen.
Insider-Tipp: Im Rahmen des „Kids’ Wings“-Programms statten Sie Ihren Nachwuchs schon für 199 CAD für die gesamte Saison mit Leasing-Ausrüstung aus. 


Sunshine Village, Banff National Park
Lage: 8 Kilometer südwestlich von Banff
Größe: über 1.335 Hektar
Gelände: 20 % einfach, 55 % mittel, 25 % extrem
Lifte: 12
Highlights: Hier sind Schneeanlagen überflüssig! Der natürliche Schnee auf den drei Bergen ist bekannt für seine leichte, trockene Konsistenz. Auf dem Continental Divide Run können Sie mit Ihren Skiern sogar kurz die Grenze zur Nachbarprovinz British Columbia überschreiten. 
Neuigkeiten: In Sachen Gastronomie legt das Sunshine Village in dieser Saison noch einen Gang zu. Das Eagles Nest Canadian Bistro auf einer Höhe von 2.195 Metern wurde umfassend renoviert. Unter der Leitung des neuen Küchenchefs Kelly Yarrow reicht das kulinarische Angebot vom traditionellen Räucherbraten in der Mad Trapper’s Bar & BBQ bis zu Curry-Spezialitäten in der Lookout Kitchen & Bar.
Insider-Tipp: Mit dem Goat’s Eye Express schlagen Sie den morgendlichen Schlangen am Lift ein Schnippchen. 


Marmot Basin, Jasper National Park
Lage: 22 Kilometer südlich von Jasper
Größe: 677 Hektar
Gelände: 30 % einfach, 30 % mittel, 20 % schwer, 20 % extrem
Lifte: 7
Highlights: Das Skigebiet mit der höchstgelegenen Talstation Kanadas ist bekannt für seine fantastische Landschaftskulisse, das ausgewogene Verhältnis von leichten und schweren Abfahrten und die kurzen Warteschlangen am Lift. 
Neuigkeiten: Mit der Marmot Escape Card für 75 CAD erhalten Sie an jedem Wochentag 50 % Rabatt auf den Tagespass für den Lift. Außerdem sichern Sie sich weitere Vergünstigungen für Unterrichtsstunden, Mietausrüstung und Einkäufe sowie ein kostenloses Upgrade für den Express-Zugang zum Lift.
Insider-Tipp: Wer unberührten Schnee sucht, dem ist der etwas abseits vom Schuss gelegene Upper Eagle Flight ans Herz zu legen. Für die aufwändige Anreise werden Sie mit Baumpisten, tiefem Pulverschnee und spektakulären Ausblicken über das Athabasca Valley belohnt. 


Castle Mountain Resort
Lage: 250 Kilometer südwestlich von Calgary bzw. 140 Kilometer westlich von Lethbridge
Größe: 1.453 Hektar
Gelände: 12 % einfach, 40 % mittel, 40 % schwer, 8 % extrem
Lifte: 7
Highlights: Dieses traditionelle Skigebiet punktet mit einigen der längsten ununterbrochenen Falllinien Nordamerikas, einem anspruchsvollen natürlichen Gelände, wenig überlaufenen Hängen und dem einzigen Catskiing-Angebot in Alberta.
Neuigkeiten: Die frisch gewarteten (Baum-)Pisten und Hänge versprechen nun ein optimiertes Skierlebnis. Auch an der Day Lodge wurden einige Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt. 
Insider-Tipp: Für einen gelungenen Tag am Hang können Sie sich zunächst im Huckleberry-Sessellift aufwärmen, dann den Sherriff Run erkunden, ehe Sie sich um die Mittagszeit die Chutes vornehmen und den Nachmittag dann zwischen den Bäumen am North Peak ausklingen lassen. Zum Après-Ski lockt die T-Bar mit Pizza.


WinSport
Lage: Calgary
Größe: 14 Hektar
Gelände: 30 % einfach, 40 % mittel, 20 % schwer, 10 % extrem
Lifte: 7 (darunter 5 Teppichlifte)
Highlights: Nur WinSport bietet in Alberta Abfahrten innerhalb des Stadtgebiets. In der größten Skischule des Landes haben schon unzählige Einwohner Calgarys ihre ersten Stehversuche auf Skiern unternommen. 
Neuigkeiten: Dank der neuen zusätzlichen automatischen Schneekanonen kann der Skibetrieb in diesem Winter noch früher und auf mehr Abfahrten beginnen.
Insider-Tipp: Wenn Sie unter der Woche früh morgens vor Ort sind, können Sie die frisch präparierten Pisten fast ohne Anstehen am Lift befahren. 
 

Beliebte Aktivitäten
  • Skifahren
  • Snowboarden
Anbieter