Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

IM LAND DER DINOSAURIER

Autor: Travel Alberta

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

Vor über 65 Millionen Jahren war Alberta fest in der Hand der Dinosaurier. Der quer durch die Provinz verlaufende Fossil Trail führt Sie zu den ergiebigsten und vielfältigsten Knochen- und Fossilienfundstätten der Welt. Auf den insgesamt 2.500 Kilometern zwischen dem Pipestone Creek bei Grande Prairie und der Devil’s Coulee bei Warner im Südosten Albertas gibt es die folgenden vier Highlights zu entdecken:

Royal Tyrrell Museum

Das Royal Tyrrell Museum of Paleontology zählt zu den besten paläontologischen Museen der Welt und eignet sich hervorragend für einen ersten Überblick zum Leben und Aussterben der Dinosaurier. In den zahlreichen Ausstellungsbereichen und Laboren, in denen Mitarbeiter und Studenten Proben untersuchen, lässt sich ohne Weiteres ein ganzer Tag verbringen. Wissenschaftler reisen aus allen Erdteilen an, um die 157.000 Einzelproben der Museumssammlung zu studieren, von denen nur 50 öffentlich gezeigt werden.

Dinosaur Provincial Park

Obwohl die Dinosaurier einst durch ganz Alberta streiften, gibt es ein klares Epizentrum für Fossilienfreunde: den Dinosaur Provincial Park, eine UNESCO-Welterbestätte im Südosten der Provinz. Bei der sechsstündigen „Fossil Prospecting“-Wandertour durch die überwältigenden Landschaften des Parks können unerschrockene Fossiliensucher selbst auf die Jagd nach Dinosaurierüberresten gehen. Ein erfahrener Expeditionsleiter verrät Ihnen, wo Sie suchen und wonach Sie Ausschau halten müssen. Obwohl Sie keine eigenen Ausgrabungen durchführen können (und Ihre Funde auch nicht mit nach Hause nehmen dürfen), ist Ihnen ein faszinierendes Erlebnis garantiert.

Knochenbett am Pipestone Creek

Unmittelbar südlich von Grand Prairie im Nordwesten von Alberta liegt eine der fünf ergiebigsten Fossilienfundstätten der Welt. Auf dem riesigen Dinosaurierfriedhof an einem Steilhang über dem Pipestone Creek wurden die Überreste unzähliger Pachyrhinosaurier gefunden – gehörnte Pflanzenfresser, die vor 73 Millionen Jahren gelebt haben.

Unweit des Knochenbetts wurde im September 2015 das nach dem führenden kanadischen Paläontologen und Mitbegründer des Royal Tyrrell Museums benannte Philip J. Currie Museum mit Ausstellungshallen, Forschungs- und Sammlungseinrichtungen sowie Informationsprogrammen eröffnet. Bis zur offiziellen Eröffnung im Herbst können Dinosaurierfans bei der ganztägigen „Field Experience“ im Paleo Lab lernen, einen Abdruck zu nehmen, die Fossilienfundstätten besichtigen und dann, nachdem die Abdrucke getrocknet sind, weitere Experimente durchführen.

Devil’s Coulee

Tierbabys sind immer der Renner. Sie können sich also den Sturm der Begeisterung vorstellen, als 1987 an der Devil’s Coulee im Süden Albertas die Überreste von Dinosaurierbabys gefunden wurden. Bei einer zweistündigen Tour über das Gelände werden angehende Paläontologen über windgepeitschte Steilhänge und durch enge Schluchten zum Original-Nistplatz geführt. Während Sie nach Fossilien suchen, erläutern Ihnen die qualifizierten Guides die Bedeutung des Fundes: Mit dieser Entdeckung wurde erstmals belegt, dass Dinosaurier zur Brut und Aufzucht ihrer Jungen in Gruppen zusammenkamen und somit keine Einzelgänger sondern eher gesellige Tiere waren.

Beliebte Aktivitäten
Anbieter