Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

APRÈS-SKI AUF KANADISCHE ART

Autor: Travel Alberta

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail

Sie betreten das warme, einladende Lokal. Eine fröhliche und ausgelassene Stimmung füllt den Raum. Die Schnallen der Skischuhe sind offen, auf den Stuhllehnen hängen Jacken, Handschuhe und Mützen. An den Tischen werden Bierkrüge und Nachos herumgereicht, Geschichten erzählt und Pläne für den Abend geschmiedet – das ist Après-Ski auf kanadische Art.

Ganz gleich, ob Sie einen längeren Skiurlaub in Jasper oder lediglich einen Tag in einem der Resorts in Banff verbringen – seien Sie versichert, dass es hier an zünftigen Après-Ski-Angeboten nicht mangelt.

Von der Piste in die heiße Quelle

Ohne Badehose in den Skiurlaub? Für uns undenkbar. Nach einem aufregenden Tag auf den Pisten des Banff National Park werden Körper und Geist gleichermaßen in den heißen Mineralquellen der Banff Upper Hot Springs verwöhnt. Buchen Sie unbedingt eine Unterkunft mit einem Außen- oder Whirlpool. Denn was gibt es Schöneres, als es sich bei leise rieselndem Schnee oder unter dem funkelnden Sternenhimmel im dampfenden Wasser so richtig gemütlich zu machen?

Zünftige Küche für hungrige Skifahrer

Skifahren macht hungrig. Wenn wir uns im Anschluss an einen wunderschönen Tag in Banff-Lake Louise nach einer reichhaltigen Mahlzeit sehnen, geht es normalerweise direkt zur „Lake Louise Station“, wo hervorragende Alberta-AAA-Steaks serviert werden. Manchmal fällt die Wahl auch auf den „Maple Leaf Grill“ in Banff, der mit zartem Bisonfilet aufwartet, oder auf das „Crazyweed“ in Canmore, das die Gäste mit seinen berühmten „Sticky Five Spice Spare Ribs“ verwöhnt. Auch in Jasper ist das Angebot reichhaltig und verlockend: Wildgerichte im „Tekarra“, Lammkarree und Caesar Salad im „The Moose’s Nook“ oder frische Meeresfrüchte im „Fiddle River“? Wer die Wahl hat, hat die Qual.

An den meisten Abenden entscheiden wir uns für urige Pubs, die bodenständige Mahlzeiten und gekühlte Getränke bieten, bei denen wir die Ereignisse des Tages in entspannter Atmosphäre Revue passieren lassen. Auf der Hauptstraße von Banff gibt es unzählige dieser Lokale, zum Beispiel das „Wild Bill’s“, einen freundlichen und einladenden Saloon. Immer noch nicht müde, schwingen wir nach dem Essen bis spät in die Nacht zu Live-Musik das Tanzbein. Nur eine Straße weiter befindet sich im ersten Stock eines Hauses die „Banff Ave Brewing Company“. Hier sollten Sie sich zu Ihrem Bier ein Poutine (fragen Sie einfach den Kellner nach diesem urkanadischen Gericht) schmecken lassen. Wenn wir im Frühling zum Skifahren nach Jasper kommen, zieht es uns ins Resort Marmot Basin, wo sich auf dem Kokanee Glacier Deck herrlich die Sonne genießen lässt.

Pizzaspaß für die ganze Familie

Wenn die Kinder mit dabei sind, steht bevorzugt Pizza auf dem Speiseplan. Besonders zu empfehlen ist die hausgemachte Napoletana im „Famosa“ in Jasper. In Banff suchen wir die „Bear Street Tavern“ auf, wo wir den „Wheeler Hut“ bestellen – eine mit wilden Pilzen und Trüffelöl belegte Köstlichkeit. Nicht weniger schmackhaft und zudem äußerst gesund ist die Pizza in der „Rocky Mountain Flatbread Company“ in Canmore. Da dürfen sich die Kinder anschließend sogar noch eine süße Kleinigkeit im „Old Time Candy Shoppe“ aussuchen.

Beliebte Aktivitäten
Anbieter