Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

DAS 1 X 1 DER BÄREN

Autor: Travel Alberta

Main image

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

Ihr Herz setzt einen Schlag aus, als Sie sehen, wie ein Schwarzbär zu einem Beerenstrauch am Straßenrand trottet. Sie nehmen Ihre Kamera und halten für das Foto Ihres Lebens den Atem an. Mithilfe der Zoomfunktion können Sie aus nächster Nähe beobachten, wie sich das riesige Tier mit seinen Lippen die Beeren vom Strauch pflückt.

Schutzraum für Wildtiere

In den Kanadischen Rockies gehören Schwarz- und Grizzlybären schon fast zum gewohnten Landschaftsbild. Da die meisten Städte und Ortschaften der Provinz die Wildnis direkt vor der Haustür haben, bieten sich aber fast überall hervorragende Gelegenheiten, Tiere in freier Wildbahn zu beobachten – auf eigene Faust oder bei einer geführten Tour. Angesichts von 587 einheimischen Säugetier-, Vogel- und Fischarten stehen die Chancen gut, das eine oder andere Tier zu erblicken. Neben Grizzly- und Schwarzbären sind auch Dickhornschafe, Bergziegen, Rotwild, Wapitihirsche, Bisons, Pumas und Elche in Alberta beheimatet.

Bei Wanderungen, Radtouren oder Ausritten durch den natürlichen Lebensraum der Tiere stehen die Aussichten auf faszinierende Begegnungen mit Wildtieren besonders gut. Wie der für National Geographic tätige digitale Nomade Andrew Evans schnell feststellen konnte, sind Tierbegegnungen aber auch bei einer Panoramafahrt keine Seltenheit.

Wildlife Guardians

Natürlich war Andrew Evans insofern leicht im Vorteil, als er die seltene Gelegenheit hatte, die Wildnis um Banff gemeinsam mit einem unserer Wildlife Guardians zu erkunden. In allen Parks unserer Provinz wird großer Wert auf Informationsprogramme sowie Rettungs- und Schutzmaßnahmen gelegt. Das „Wildlife Guardian“-Programm in den Nationalparks von Jasper und Banff soll dazu beitragen, einen optimalen Schutz für Tiere und Besucher zu gewährleisten. Bärensichtungen sind spannend und führen oft zu Verkehrsstaus, weil Besucher abbremsen oder anhalten, um die Tiere zu beobachten. Die Wildlife Guardians regeln den Verkehr und Menschenaufläufe und sorgen dafür, dass weder Tier noch Mensch in Gefahr geraten. Außerdem informieren sie Besucher über das korrekte Verhalten zur sicheren Beobachtung von Bären und anderen wilden Tieren.

Sightseeing- und Informationsprogramme

Mit der Teilnahme an einer Tour erhöhen Sie Ihre Chancen, wilde Tiere zu sehen, und erfahren gleichzeitig Wissenswertes über die Fauna von Alberta. In den Kanadischen Rockies gibt es dazu verschiedene Möglichkeiten, darunter:

Lake Louise Gondola: Bei der landschaftlich reizvollen 14-minütigen Fahrt mit der Lake Louise Gondola haben Sie die vielleicht besten Chancen in den Rockies, Grizzlybären zu sehen. Auf dem Gipfel informiert das Wildlife Interpretive Centre mit interaktiven Ausstellungen und Exponaten zum Anfassen und Ausprobieren über die einheimische Tierwelt. Bei der Teilnahme am „Trail of the Great Bear Walk“ erfahren Sie alles Notwendige über den sicheren Aufenthalt im Revier der Bären.

Discover Grizzly Bears: Bei diesen Ganztagestouren von Discover Banff Tours sind Bärensichtungen garantiert. Zu den Highlights gehören ein Spaziergang um den Lake Louise und eine informative Tour durch das knapp 9 Hektar große „Grizzly Bear Refuge“, in dem Boo der Bär lebt.

Evening Wildlife Safari: Wenn die Tiere in der Abenddämmerung aus ihren Verstecken kommen und auf Nahrungssuche gehen, sind die Erfolgschancen auf Tierbegegnungen am größten. Bei dieser zweistündigen Tour, die in Banff startet, erfahren Sie auch mehr über die Herausforderungen beim Schutz der natürlichen Parklandschaften und ihrer Tier- und Pflanzenwelt.

Wildlife Discovery Tour: Diese dreieinhalbstündige Tour führt Sie von Jasper aus ins Athabasca Valley. Während Sie unterwegs Ausschau nach Wapitihirschen, Rotwild, Bergziegen, Füchsen, Kojoten und Elchen halten, erfahren Sie Wissenswertes zur Geschichte, Umwelt und Geologie im Jasper National Park.

 

Beliebte Aktivitäten
  • Wildtiere beobachten
Anbieter