9 fantastische Erlebnisse in Jasper

Autor: Sara Hamil, Tourism Jasper

Website

Main image

Brewster Travel Canada

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

Jasper ist der größte Nationalpark der Kanadischen Rockies. Mit einer Fläche von ca. 11.000 Quadratkilometern beginnt er etwa südlich von Grande Cache und erstreckt sich dann bis zum nördlichen Rand des Banff National Park. 1907 gegründet und heute Teil einer UNESCO-Welterbestätte war er ursprünglich als Jasper Forrest Park bekannt. Im Süden wird Jasper mit dem Banff National Park über den Icefields Parkway (Highway 93) verbunden. National Geographic hat diese Straße als eine der landschaftlich reizvollsten Routen der Welt ausgezeichnet. Und das ist nicht übertrieben, denn die Kulisse, die euch auf der Fahrt entlang der massiven Eisfelder über der Kontinentalen Wasserscheide erwartet, ist einfach atemberaubend schön.
Die Besonderheiten dieser Region sind vielfältig. Beginnen wir mit dem höchsten Berg von Alberta – dem Mount Columbia –, oder dem zweitgrößten, von Gletschern gespeisten See der Welt, dem Maligne Lake. Beeindruckend ist auch die Vielfalt der hier heimischen Wildtiere, dazu gehören Grizzlys, Schwarzbären, Bergziegen, Vielfraße, Wapitis und die charakteristischen Dickhornschafe.
Das Angebot an Aktivitäten ist ebenso unbegrenzt. Ob euch im Sommer nach Radfahren, Klettern, Campen, Angeln oder Wandern ist, oder ihr euch im Winter mit den Skiern, dem Snowboard, den Schneeschuhen oder dem Hundeschlitten fortbewegen wollt. Das sind die Dinge, die wir Kanadier in unserer Natur am liebsten tun, probiert am besten alles davon aus!
Der klassische Tourist bildet in Jasper eigentlich die Ausnahme. Vielmehr sind es die Abenteurer und Entdecker, die von diesem Gebiet wie magisch angezogen werden, ob erfahren oder neu bei der Sache. Hier sind neun fantastische Dinge, die ihr im Jasper National Park erleben könnt.
1: Glacier Skywalk
Ein Spaziergang auf dem Glacier Skywalk ist schier überwältigend: Diese Gangway mit Glasboden ragt hoch über die Felsen hinaus, sodass ihr ungehindert die 280 Meter nach unten sehen könnt. Seid ihr schwindelfrei genug?
2. Columbia Icefields Glacier Adventure
Ganz in der Nähe des Glacier Skywalk könnt ihr auf den Columbia Icefields eine Tour mit einem Ice Explorer buchen. Diese speziell für Gletschertouren konstruierten Sightseeingbusse haben etwas von großen Traktoren und bringen euch nach oben zum berühmten Athabasca Glacier.
3. Bootsausflug auf dem Maligne Lake
Die Insel Spirit Island auf dem Maligne Lake gehört zweifellos zu einem der meistfotografierten Motive der Welt. In den 1940ern hatte Kodak in seinem Colorama-Schaufenster der Grand Central Station New Yorks ein Farbfoto der Spirit Island von Peter Gales ausgestellt. So kamen immer mehr Besucher nach Jasper – und zwar nur, um Spirit Island zu sehen. Heutzutage könnt ihr die Insel in der Sommersaison von einem Boot der Maligne Lake Tours aus fotografieren.
4. Wildtiere beobachten
Da der Jasper National Park in Kanada am dichtesten von Schwarz- und Braunbären bewohnt wird, ist die Chance hier auch äußerst groß, dass ihr zumindest einen davon zu Gesicht bekommt. Vorausgesetzt, ihr schaut genau hin. Außerdem könnt ihr hier auch Hirsche, Wapitis, Bergziegen und Dickhornschafe erspähen.
5. Sternenklarer Himmel
Jasper ist das weltweit zweitgrößte Nachthimmel-Schutzgebiet (und davon bestimmt das am besten zugängliche). In unserer Galaxis – also unserer Milchstraße – gibt es in etwa 100 Milliarden Sterne. Bei einem klaren Nachthimmel in Jasper sind es gefühlt doppelt so viele. Wir würden sie ja gerne für euch zählen. Doch am besten glaubt ihr uns einfach, dass ihr in Jasper einen gigantischen Sternenhimmel bewundern könnt.
6. 1.200 Kilometer an Wanderwegen
Mit einer Landschaft geprägt von majestätischen Gipfeln, tief hinabstürzenden Wasserfällen, smaragdgrünen Seen und von Wildblumen übersäten Gebirgswiesen ist der Jasper National Park die Traumdestination eines jeden Wanderers. Dabei könnt ihr eure Tour nach Belieben gestalten, damit alle etwas davon haben: ob Halbtags- oder Ganztagsausflug, mehrtägige Weitwanderung oder ein einfacher Spaziergang mit der ganzen Familie.
7. Jasper SkyTram
Mit der Jasper SkyTram geht's innerhalb von nur sieben Minuten nach oben zum Whistler's Mountain – auf eine Höhe von 2.285 Metern. Die Guides der SkyTram geben euch im Rahmen dieser Fahrt mit der längsten und höchsten Luftseilbahn eine Reihe von interessanten Details zur Geschichte und Geologie der Region. Oben angekommen genießt ihr den Blick auf insgesamt sechs Gebirgsketten und seht etwas entfernt die am Athabasca River gelegene Stadt Jasper – bestimmt eine der sagenhaftesten Aussichten der Kanadischen Rockies. Auf den Gipfel des Berges gelangt ihr über Wanderwege.
8. Der beste Golfplatz Kanadas
Stanley Thompson war der Architekt hinter dem beeindruckenden Golfplatz der Fairmont Jasper Park Lodge, der schon seit Jahren zur Nummer 1 – Canada's #1 Public Golf Course – gekürt wird. SCOREgolf bezeichnet ihn wohlgemerkt nicht nur als den besten Resort-Golfplatz, sondern als den besten öffentlichen Golfplatz Kanadas. Das 18-Loch-Design bietet erhöhte Abschläge, einzigartige Bunker und ist so gestaltet, dass ihr von allen Spielbahnen den Blick auf die umliegenden Berge genießen könnt. Nur wenige Golfplätze können weltweit mit dieser Perle Kanadas mithalten.
9. Miette Hot Springs
Im Sommer nehmt ihr von der Stadt Jasper aus am besten die Panoramastrecke durch die Wildnis des Fiddle Valley, um zu den heißesten Mineralquellen der Kanadischen Rockies zu kommen. Bevor ihr euch die Fußsohlen bei einem langen erholsamen Bad aufweichen lasst, ist dieser Ort auch ideal, um das Gebiet über einen der Wanderwege zu erkunden.

Zum vollständigen Artikel

Beliebte Aktivitäten
  • Sightseeing-Touren
  • Gletscherwanderung
  • Wandern
  • Wildtiere beobachten
  • Bootstouren
Anbieter