Galt Museum

Fünf Highlights, die ihr in Lethbridge nicht verpassen solltet

Mhairri Woodhall

Travel Alberta

Mar 08, 2019 - 3 Minuten

Lethbridge, das auch eine wilde Seite hat, war einst ein Whisky-Handelsposten. Heute blüht in der Stadt das kulturelle Leben. Entdeckt die schönen Cafés, die öffentlichen Kunstwerke und städtischen Parks, die das heutige Lethbridge zu einem Hotspot im Süden Albertas machen. Hier sind fünf Dinge, die ihr bei eurem nächsten Besuch unbedingt machen solltet:  

Galt Museum

The Galt Museum

Travel Alberta | Katie Goldie

Kunst in Lethbridge

Lethbridge hat eine lebendige Kunst- und Kulturszene. Ob in der riesigen Dauerausstellung an der Universität von Lethbridge oder in Ausstellungen in öffentlichen Galerien wie der Southern Alberta Art Gallery und dem Kunstzentrum CASA, es gibt immer Kunstwerke unterschiedlichster Art zu bestaunen, die zum Nachdenken anregen. Einen tollen, kostenlosen Einblick in die Kunstszene von Süd-Alberta bekommt man bei einem Spaziergang zu den mehr als 20 öffentlichen Kunstinstallationen im Zentrum von Lethbridge. Ladet euch einfach den unter artslethbridge.com verfügbaren Kunst-Stadtplan herunter und zieht auf der Suche nach Skulpturen, Wandgemälden und kinetischen Kunstwerken um die Häuser. Haltet Ausschau nach Wranglin’ Willie & the Windeater, der seltsamen Metall-Windhose des lokalen Künstlers Alex Pavlenko – eine humorvolle Anspielung auf das stürmische Wetter in Lethbridge – und nach dem Wandgemälde Destiny Manifesting mit seinen Bisons, die dem Betrachter mit donnernden Hufen entgegenzulaufen scheinen.

Nikka Yuko Japanese Garden

Nikka Yuko Japanese Garden in Lethbridge.

Travel Alberta | Katie Goldie

Yoga im Grünen

Im Nikka Yuko Japanese Gardens könnt ihr den herabschauenden Hund unter freiem Himmel machen. Der Garten erhielt seinen Namen zu Ehren der internationalen Freundschaft zwischen Japan und Kanada und ist eine grüne Oase im Herzen von Lethbridge. Während der Sommermonate wird auf der Wiese vor dem Reflexionsteich „Yoga in the Garden“ angeboten. Testet beim Hatha-Yoga eure Kraft, Balance und Flexibilität oder lasst beim dynamischen Flow-Yoga die Energie durch euren Körper fließen. Mit seinen perfekt gestutzten Bäumen, den beruhigend plätschernden Wasserspielen und seinen symbolischen Elementen ist der Garten das ideale Setting für eine inspirierende Yogastunde. Die Teilnahme an einzelnen Stunden ist möglich. Details findet ihr im Veranstaltungskalender auf nikkayuko.com.

Helen Schuler Nature Centre

The Helen Schuler Nature Centre.

Travel Alberta | Katie Goldie

Wanderlehrpfade

Im Lethbridge Nature Park lässt es sich hervorragend wandern, und dabei lernt man auch noch etwas. Das Helen Schuler Nature Centre, dessen Gebäude die einzige LEED-Gold-Zertifizierung der Stadt hat, ist einen Zwischenstopp wert, bevor ihr euch auf den Weg macht. Dort bekommt ihr Karten für jeden der drei Lehrpfade von jeweils einem Kilometer Länge. Auf den Pfaden können Wanderer die wunderschöne Natur genießen und erfahren gleichzeitig etwas über die Tierwelt und das Ökosystem im Oldman River Valley. Wenn euch nach einem gemütlichen Spaziergang ist, nehmt den Nature Quest Trail, auf dem ihr mehr über die lokale Flora und Fauna erfahrt. Wollt ihr euren Kreislauf ordentlich in Schwung bringen? Dann wählt den Coulee Climb zum Fuß der High-Level Bridge, der größten und längsten Jochbrücke der Welt. Nehmt euch nach dem kurzen, steilen Anstieg etwas Zeit, die Artefakte in dem kleinen Lehrpfadzentrum Coal Banks Kiosk anzusehen. 

Bauernmärkte 

Auf dem Lethbridge Farmers’ Market bekommt ihr zahlreiche lokale Produkte. In den Sommermonaten wird sogar auf zwei Märkten Selbstgemachtes, Selbstgebackenes und Selbstangebautes feilgeboten. Der Markt im Exhibition Park, der von Mitte Mai bis Ende Oktober jeden Samstag stattfindet, ist der größere der beiden Märkte. Macht euch auf große Menschenmengen gefasst. Aus dem gesamten südlichen Alberta strömen jeden Samstag bis zu 3000 Besucher zu dem Indoor-Markt, um sich von einem Stand zum nächsten zu schnabulieren und lokale Erzeuger und Kunsthandwerker zu treffen. Wer eine der süßen oder salzigen Leckereien des Sunrise Berry Farms Pie-Stands ergattern will, muss früh da sein. Besucher, die kein Gluten essen, werden im Red Fox Kitchen, das Kekse und Sauerteigpizza anbietet, fündig. Der etwas kleinere Markt findet jeden Mittwoch von Juli bis zum Labour Day (der erste Montag im September) auf dem Festival Square in der Innenstadt von Lethbridge statt. 

Lethbridge

Travel Alberta | Katie Goldie

Kaffeekultur

Holt euch in der Innenstadt von Lethbridge eure Dosis Koffein. Dort findet ihr nur wenige Gehminuten voneinander entfernt zahlreiche Cafés, in denen Kaffeebohnen gemahlen und Espresso frisch aufgebrüht wird. Eine einfache Tasse Kaffee aus der French Press gibt es im The Penny. Freitags bekommt ihr den Kaffee sogar umsonst, wenn ihr einen Happen in diesem Café esst. Das gegrillte California BLT-Sandwich mit Bacon, Salat und Tomate und das Sandwich mit Portabella-Pilzen und geschmolzenem Käse sind besonders beliebt. Auch das Gebäck und die Kuchen lassen keine Wünsche offen. Ein paar Straßen weiter gibt es im Bread Milk and Honey mit Hario-Handfiltern aufgebrühten einzigartigen Single-Origin-Kaffee. Eine Tasse Kaffee, dazu ein Stück Banana Cream Pie zum Nachmittagskaffee, und ihr schwebt im siebten Himmel. Im Umami – der modernen Version eines internationalen Lebensmittelladens – gibt es vietnamesischen Kaffee, der schnell eure Lebensgeister weckt. Nehmt euch gleich noch ein paar der leckeren gegrillten Umami Barbecue Pork Buns mit.