Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

5 neue Top-Restaurants in Calgary

Stephanie Arsenault

Travel Alberta

Jun 20, 2018 - Lesedauer: 4 Minuten

Dass man in Calgary gut essen kann, ist kein Geheimnis. Diese fünf Restaurants dürfen bei eurem nächsten Besuch auf keinen Fall fehlen. Praktischerweise liegen sie allesamt im (oder am) zentrumsnahen Bezirk Beltline.

1. MODERNE RETROVIBES

In het Design District vind je Bridgette Bar, een hippe plek met een legendarisch happy hour en een retro-chique aankleding waarin de cast van Mad Men zich meteen thuis zou voelen. Maar het eten is er allesbehalve retro. 

Stop hier ‘s middags (of ‘s avonds laat als je meer een nachtdier bent) even om de hummuschips, auberginefrietjes of onweerstaanbare pizza met kippenworst te proeven. Met een cocktail erbij, natuurlijk. Als je er voor de luncht of het diner binnenstapt, word je begroet door het hypnotiserende aroma van de houtgestookte oven, waarin gerechten zoals regenboogforel uit Alberta met ahornbarbecuesaus, geroosterde bloemkool en de populaire avocadotoast liggen te garen. Krijg je al honger?

Travel Alberta / Chris Amat

2. FAMILIE-ETENTJE

Ten Foot Henry hoort bij een café met de toepasselijke naam ‘Little Henry’. Dit gezellig drukke restaurantje voelt tegelijkertijd stijlvol en huiselijk aan, alsof je bij vrienden thuis gaat eten. Wil je de beste plekjes in het restaurant bemachtigen? Ga dan naast de open keuken zitten en kijk hoe de chef-koks gerechten uit hun pannen toveren. (We overdrijven niet, dit is magisch. Van de ‘Bucatini Cacio e Pepe’ word je helemaal zacht vanbinnen. Of komt er opeens een konijn uit een hoed. Het gerecht heeft hoe dan ook een magisch effect.)

Kun je niet kiezen? Maak je geen zorgen. Alle gerechten zijn vers en lekker, zitten boordevol groenten en kunnen worden gedeeld. Dit is een van die zeldzame restaurants waar je blindelings iets op de menukaart kunt aanwijzen zonder ooit teleurgesteld te worden.

Two Penny tilt klassiekers zoals Sichuan-noedels, loempia’s en gebakken rijst naar een nieuw niveau. En nee, je hoeft hier niet met eetstokjes te eten. Er staan namelijk ook cheeseburgers op het menu. Travel Alberta / Chris Amat

Travel Alberta / Chris Amat

3. BESSER ALS TAKEOUT

Nur wenige Meter weiter serviert das Two Penny traditionelle chinesische Küche mit regionaler Note. Auf der Karte stehen Spezialitäten aus frischen, hausgemachten Zutaten, die zum Teilen gedacht sind. Klassiker wie gebratener Reis, Sichuan-Nudeln, Wan Tan-Suppe oder Frühlingsrollen wechseln sich ab mit überraschenden Gerichten wie Knochenmark, Wagyu-Rind oder Cheeseburger. (Richtig gelesen: Cheeseburger!) 

Das Teahouse im Untergeschoss serviert originelle Häppchen in gemütlich schummrigem Ambiente. Allein die Cocktails sind einen Besuch wert. An jedem Mittwoch ist Wing Night (Tipp für alle, die es gar nicht scharf genug haben können: Bestellt die Chinese Fire Cracker Hot Wings!), donnerstags wird Comedy geboten, und sonntags könnt ihr überschüssige Kalorien beim Tischtennis abarbeiten. 

Travel Alberta / Chris Amat

4. COCKTAILS BIS ZUM ABWINKEN

Das i-Tüpfelchen auf euren Besuch in Victoria Park setzt ihr mit einem Abstecher ins Proof. Die dekadent gestaltete Cocktailbar ist auf Klassiker und eigens kreierte Drinks spezialisiert. Im einen Raum befindet sich die Bar, der andere grenzt an die offene Küche. (So oder so könnt ihr nichts falsch machen.) Lasst euch vom Dekor und den schick gekleideten Mitarbeitern nicht täuschen: Das Proof ist alles andere als überkandidelt. Die kreativen Köpfe hinter der Bar mixen euch mit Begeisterung und Engagement leckere Drinks aus den über 300 Flaschen mit alkoholischen Köstlichkeiten (und machen dabei auch gern von der originellen Schiebeleiter Gebrauch).

Die Cocktailkarte ist übersichtlich aufgebaut, sodass ihr für jeden Geschmack etwas Passendes findet. Unbedingt probieren: A Little Bit of Northern Hospitality (kanadischer Whiskey), Fire in the Pharmacy (Mezcal) und dazu ein Teller Tatar.

Travel Alberta / Chris Amat

5. PREISGEKRÖNTES BIER

Albertas Craft-Bierszene boomt. Ihr werdet also mit Sicherheit über das ein oder andere Brauhaus stolpern. Zu den neueren Brauereien der Stadt zählt Annex Ales, das unmittelbar östlich der Innenstadt im Gewerbegebiet Manchester liegt und den kleinen Umweg unbedingt wert ist. 

Die weiß getünchten Wände, der schlichte Betonboden und die Holzplanken an der Decke verströmen ein Gefühl von Ruhe und Gelassenheit. Grüne Topfpflanzen schmücken die Fensterfront, und im Sommer wird die Garagentür am hinteren Ende des Raums geöffnet, die auf eine kleine Terrasse führt. Die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten verleiten schnell dazu, die Zeit zu vergessen und hier mehrere Stunden zu verbringen. Zum Glück besteht keine Gefahr, dass ihr austrocknet:

Neben preisgekrönten Bieren wie dem beliebten Patience Pale Ale gibt es auch eine Handvoll Spezialsorten. (Hinzu kommen alkoholfreie Angebote wie die hausgemachte Limonade oder Cold Brew-Kaffee von Monogram.) Bestellt euch also ein paar Hopfen-Chips mit Käse und dazu ein Pint (oder gleich ein Probiertablett), und stoßt auf euren gelungenen Ausflug zu Annex an. 

Travel Alberta / Chris Amat