Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen noch bessere Online-Services zu bieten. Indem Sie die Website nutzen oder diese Meldung schließen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier finden Sie weitere Informationen.
DE
  • AU
  • CA
  • CN
  • DE
  • JP
  • KR
  • NL
  • UK
  • US
  • MX

In den Kufenspuren der kanadischen Bobsportlerin Kaillie Humphries

Travel Alberta

Dec 14, 2017 - Lesedauer: 2 Minuten

Kaillie Humphries mag es gern schnell. 

Autos? Na klar. Pferde? Auf jeden Fall. Bobschlitten? Die ganz besonders!

Kaillie ist quirlig, immer gut drauf, hat stets ein Lächeln auf den Lippen und strahlt das lässige Selbstbewusstsein einer Top-Athletin aus. Sie ist aber auch extrem ehrgeizig und hat es damit in ihrem Sport weiter gebracht, als es irgendwer für möglich gehalten hätte. Die zweimalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin ist 2016 als erste Frau überhaupt gegen Männer angetreten und möchte 2018 ihr drittes Olympia-Gold einfahren.

Fast so wichtig wie der Sport ist Kaillie auch ihre Heimat Alberta. Die Pausen zwischen den harten Trainings verbringt sie am liebsten im Sattel und in den Ausläufern der Kanadischen Rockies.

Geschwindigkeits-Junkie

Willkommen in Kaillie Humphries‘ Welt. Bei der rasanten Jagd über die Bobbahn des WinSport mit bis zu 160 Kilometern pro Stunde ist die Umwelt nur noch als verschwommenes, buntes Kaleidoskop wahrzunehmen.

Ihre Übungsfahrten absolviert sie oft im WinSport Canada Olympic Park in Calgary. Wo 1988 die Teilnehmer der Olympischen Winterspiele um Medaillen kämpften, trainieren heute Elite-Wintersportler neben Freizeit-Skifahrern, Touristen und ganz normalen Einheimischen aus Alberta. Neben einer erstklassigen Bob-, Rodel- und Skeleton-Anlage und einer einzigartigen Trainingshalle bietet der Canada Olympic Park auch Skihänge mit einer der besten Halfpipes der Welt sowie Eislaufbahnen, einen Tubing-Park und viele weitere Sommer- und Winteraktivitäten, darunter die Canada’s Sports Hall of Fame. 

„Ihr wollt den absoluten Geschwindigkeitsrausch erleben? Dann solltet ihr im Winter die Bobbahn ausprobieren“, rät Kaillie.

Tubing ist Winterspaß pur. Wer schafft es am schnellsten nach unten?

Travel Alberta / Stevin Tuchiwsky

WinSport gehörte 1988 zu den Austragungsorten der Olympischen Winterspiele in Calgary und nimmt seitdem eine wichtige Rolle bei der Nachwuchsförderung und für den Freizeitsport ein. Am Canmore Nordic Centre trainieren unterdessen einige der besten Langläufer der Welt. Die insgesamt mehrere Hundert Kilometer langen Loipen und Pisten warten nur darauf, auf Skiern oder mit dem Fatbike erkundet zu werden. Das nahe Skigebiet Nakiska lockt Tausende Skifahrer aller Niveaus an. Wer gerne auf Schlittschuhen seine Kreise zieht, sollte das Olympic Oval an der University of Calgary besuchen – die erste Eisschnelllaufhalle der Welt.

Und wer weiß, vielleicht erhascht ihr bei eurem nächsten Besuch an der Bobbahn von WinSport ja sogar einen Blick auf Kaillie. Ihr werdet sie bestimmt erkennen: Sie ist die Schnellste von allen.